Projektmanagement

Festivalplanung I: Zutaten

Wer beim Erzählen einmal erlebt hat, wie da plötzlich Welten entstehen vor dem inneren Auge, und wie die eigene Laune befreit und ausgelassen mitgeht – die und der will (ich erwähnte es schon an anderer Stelle) mehr davon. So erklärt sich mir auch die Tatsache, dass es auch für die Erzählkunst eigene Festivals gibt.

Beim spanischen „Maraton de los cuentos“ haben 2019 mehr als 1 600 Erzähler:innen knapp 48 Stunden lang durcherzählt. Das „Beyond the Border“-Erzählfestival in Wales rechnet für 2020 mit mehr als 3000 Besucher:innen. Und in Österreich werden mittlerweile vier große Festivals gemeinsam vermarktet.

Braunschweig feiert im kommenden Jahr immerhin schon sein viertes Erzählfestival. Spezialität dieser Festspiele ist die Kombination von Erzählkunst mit verschiedenen Formen des kleinen Theaters: Es gibt modernes und traditionelles Schatten- und Papiertheater, und viele der Erzähler:innen bringen ihre Musikinstrumente und sicher auch das ein oder andere Kamishibai mit.

Beim letzten Festival, das 2018 stattfand, war ich eine eifrige Besucherin:

Beim Festival 2020 mache ich selber mit, sowohl bei der Organisation als auch auf der Bühne. Ersteres macht schon einmal einen Riesenspaß, weil wir eine leidenschaftliche, bestens vernetzte und mit allen Wassern gewaschene Hauptorganisatorin, und dazu ein höchst kreatives und tatkräftiges Team haben. Alle sind ehrenamtlich dabei. Ich staune und lerne Projektmanagement.

Hätten Sie gewusst, was man für ein Festival mit knapp 20 Veranstaltungen in vier Spielstätten an 2 ½ Tagen braucht? Hier eine Liste, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Man nehme:

  • Herzblut, Hirnschmalz und Zeit von ca. zehn Ehrenamtlichen (ca. ¾ Jahr)
  • ein künstlerisches Konzept und Kontakte zu passenden Künstler:innen
  • schöne, gut gelegene Räumlichkeiten (möglichst barrierefrei)
  • einen Termin, an dem alle können und an dem nicht gerade jemand Superberühmtes in der Stadt ist
  • genaue Terminplanung, Belegungspläne der Räumlichkeiten / Veranstaltungsplan
  • einen Kostenplan
  • Kontakte zu potentiellen Sponsor:innen, ca. ein halbdutzend Förderanträge, Zuversicht und gute Nerven…
  • Erfahrung mit Themen wie Künstlersozialkasse, Versicherungen, GEMA, Anträgen auf Sondernutzungsgenehmigungen öffentlicher Flächen, …
  • Texte, Bilder, Redaktion, Grafiker:in, Drucker:in für ein Programmheft, Flyer, Plakate, Pressemitteilungen und Mail, gedruckte Eintrittskarten, eine Festival-Webseite…
  • für ein Festival-Café: Räumlichkeiten, Kaffee und Kuchen, Deko, Verkäufer:innen
  • Unterkunft, Betreuung, Verpflegung für die Gastkünstler:innen
  • Dekoration der Spielstätten, Kommunikation mit Anliegern
  • Kartenverkauf online und vor Ort
  • Dokumentation des Festivals mit Fotos, Video
Im wahrsten Sinne "hinter den Kulissen"
Das Orga-Team mit Spaß bei der Arbeit

Ich werde Sie auf dem Laufenden halten, wie sich die Zutaten dieses Rezepts zu einem schmackhaften Erzählfestival-Gericht zusammenfügen. Das ‘4.Braunschweiger Erzählfestival’ wird vom 20. bis 22. März 2020 stattfinden. Fühlen Sie sich schon einmal herzlich eingeladen! 

Edit: Harry hat gezaubert und deshalb geht’s hier jetzt zur Homepage des Festivals: https://festival2020.erzaehlwerkstatt-bs.de/

Edit II: Und hier gibt es jetzt das Programmheft zum Herunterladen (PDF 9 MB)

2 Kommentare

  • Brigitte Vaupel

    Liebe Maret,
    was für ein Spaß, auf Deiner Internetseite zu stöbern! Die Flohmarkt-Geschichte, die Festival-Vorbereitung, alles macht Spaß zu lesen und Dein neuester Beitrag über “besser hören” ist auch gelungen! Mit wie viel Elan und Begeisterung Du an Vieles rangehst ist toll und ich freue mich, dass Du bei uns in der Erzählwerkstatt so wirksam bist. Deinen Geschichten lausche ich auch immer wieder gerne, sie sind mit Esprit und Humor und so nett erzählt, dass Du inzwischen eine meiner Lieblingsgeschichtenerzählerinnen geworden bist.
    Herzliche Grüße von Brigitte

    • Maret

      Liebe Brigitte,
      hui, hab lieben Dank für das Lob! 🙂 Das freut mich, dass es Dir gefällt – es macht mir einfach Spaß!
      Liebe Grüße und auf bald,
      Maret

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error

Gefällt Ihnen dieser Blog? Sagen Sie es weiter!